Zuschauertipps und Ballonfahrten

Zuschauertipps

Startplatz


Der Startplatz befindet sich auf der Ballonwiese in Flims Unterwaldhaus. Bitte respektieren Sie die Absperrungen und beachten Sie die Hinweise des Ballonclub Flims.




Höhepunkte


Höhepunkte dieser Ballonwoche sind die Gloomingparty vom Mittwochabend und der Start zur Nachtfahrt am frühen Montagmorgen. Bitte beachten Sie, dass wetterbedingte Verschiebungen stattfinden können.




Festwirtschaft


Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Besuchen Sie unsere Festwirtschaft auf dem Startplatz, die täglich ab 07.00 Uhr geöffnet ist.




Kann heute gestartet werden?


Tel. 1600 (Sport2) gibt Auskunft über den Fahrbetrieb.




Passagiere


Bitte bei der Fahrleitzentrale auf dem Startplatz, jeweils vor dem Briefing um 7.00 und 16:00 Uhr anmelden. Auskünfte: pax@ballonwoche-flims.ch, Tel. 079 852 13 44 (vom 1. September bis 31. Oktober in Betrieb)




Zuschauer


Bei Beginn der Startvorbereitungen dürfen sich aus Sicherheitsgründen keine Zuschauer im abgesperrten Gelände aufhalten.




Parkplätze


Das Angebot ist in Flims beschränkt. Benutzen Sie das Parkhaus an der Talstation der Bergbahnen. Weitere öffentliche Parkplätze stehen im neuen Schulhaus, unterhalb des Gemeindehauses (Eventhalle) und im Parkhaus Segnes in Flims Waldhaus zur Verfügung.




Fahrleitzentrale


Tel. 081 530 02 01, startplatz@ballonwoche-flims.ch




Covid-19


Um allen Teilnehmern und Zuschauern der Ballonwoche 2020 ein gutes Erlebnis zu ermöglichen, gelten für den Besuch der Ballonwiese und Aktivitäten Covid-19-Schutzkonzepte. Bitte halten sie diese auf den gesamten Festgelände ein.

Die Regeln und Schutzkonzepte können hier abgerufen werden.





Passagierfahrten

Eine Ballonfahrt bei gutem Wetter ist eine der ruhigsten Arten, die Welt mit Musse von oben zu betrachten und bekannte Geographien neu zu entdecken. Damit aber der vom Wind bestimmte "Luftspaziergang" auch wirklich zu einem Genuss und einer rundum guten Erinnerung wird, steht grösstmögliche Sicherheit im Vordergrund. Ballonfahren ist ein Freiluftsport, weshalb oft erst kurz vor dem Start zuverlässig eingeschätzt werden kann, ob es ratsam ist, zu starten. Auch bei schönem Wetter müssen verantwortungsbewusste Piloten Nein sagen können. Terminwünsche haben vor Sicherheitsgründen in den Hintergrund zu treten. Für angehende Ballonpassagiere heisst das: auf eine Fahrt warten können! Wenn dann endlich alles stimmt, heisst die Devise: spontan zusagen!

Jahreszeiten


Ballonfahrten können zu jeder Jahreszeit zu einem unvergesslichen Erlebnis werden – auch im Winter. Bei Sonnenschein und ohne Fahrtwind gleicht der Aufenthalt im Korb einer Mittagsrast an der Bergsonne. Im Sommer sind infolge der Mittags-Thermik meist nur frühmorgendliche Aufstiege oder Abendfahrten zu verantworten.




Ohne Mithilfe geht nichts


Der Ballonsport ist nicht nur ein beschaulicher, sondern auch ein sehr sozialer Flugsport. Pilot und Nachfahrer können einen grösseren Ballon gar nicht allein starten; sie sind beim Auf- und Abrüsten auf die Mithilfe der Passagiere angewiesen. Das ist keine harte Arbeit, und die künftigen Aeronauten erleben "ihren" Ballon hautnah mit.




Ist Ballonfahren sicher?


Die Flugunfall-Statistik der Schweiz der vergangenen Jahre sagt aus, dass das Ballon-Erlebnis gemessen an der Anzahl Vorfälle pro Luftfahrzeugkategorie zu den sichersten Arten des Fliegens gehört. Ballonunfälle, deren Ursache meist in der Unerfahrenheit einzelner Ballonpiloten zu suchen ist, ändern nichts an diesem Gesamtbild. Wichtige Regeln sind in diesem Zusammenhang: Kein Start vor einer Gewitterfront oder wenn bei der vorhergesehenen Landezeit ein Bodenwind von über 20 km/h zu erwarten ist.
In Flims starten ausschliesslich erfahrene Piloten, die meist eine langjährige Erfahrung in Alpenfahrten aufweisen können.




Ballonfahrten in Flims


Haben Sie Interesse?
Melden Sie sich bei Esther Parpan. Sie wird sich bemühen, Ihnen einen Platz im Ballonkorb zu vermitteln.
Telefon: 079/852 13 44 oder pax@ballonwoche-flims.ch (vom 1. September bis 31. Oktober in Betrieb)




Fahrtablauf


Die Passagiere finden sich eine halbe Stunde vor dem Pilotenbriefing, das morgens 07.30 und abends um 16.30 Uhr stattfindet, auf der Ballonwiese in Flims ein und werden ihrer Balloncrew zugewiesen. Nach einer erlebnisreichen Fahrt werden sie mit dem Verfolgerfahrzeug auf den Startplatz zurückgebracht.




Wetter


Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann es vorkommen, dass eine Fahrt auf dem Startplatz kurzfristig abgesagt oder verschoben werden muss. Bitte haben Sie dafür Verständnis, denn Sicherheit steht bei uns an erster Stelle.




Gesundheit


Es bedarf keiner besonderen gesundheitlichen Voraussetzungen für eine Ballonfahrt. Normale körperliche Fitness reicht aus, um an einer Ballonfahrt teilzunehmen.
Wir empfehlen aber, dem Piloten vor der Fahrt mitzuteilen, falls Sie Medikamente einnehmen oder Kreislaufbeschwerden haben. Sprechen Sie im Zweifelsfall vorgängig mit Ihrem Arzt.




Kleidung


Wir empfehlen Ihnen für die Ballonfahrt sportliche, den aktuellen Temperaturen entsprechende warme Kleidung, dazu festes und robustes Schuhwerk (Wanderschuhe empfohlen).
Vergessen Sie Ihre Foto - oder Videoausrüstung nicht.




Versicherung


Die Unfallversicherung ist Sache der Passagiere. Klären Sie Ihren Versicherungsschutz ab. Normalerweise decken alle Unfallversicherungen dieses Risiko ab.

Die Haftung des Ballonpiloten ist gemäss den international üblichen Beförderungsbestimmungen beschränkt, es gelten die Bedingungen gemäss dem Beförderungsschein, den Sie vor der Fahrt erhalten oder und unter https://www.axa.ch/doc/aepip herunterladen können. Bitte unterzeichnen Sie den Beförderungsschein und geben diesen vor der Fahrt dem Piloten ab.

Anhand des Beförderungsscheins können Sie erkennen, ob es sich um eine private oder gewerbliche Fahrt handelt. Die obligatorische Haftpflichtversicherungsdeckung für Passagiere sowie gegenüber Dritten ausserhalb des Luftfahrzeuges beträgt für Ballone mit 2-4 Passagieren typischerweise 5 bis 10 Mio CHF. Für gewerbliche Fahrten ist der minimale Ansatz höher angesetzt. Über den effektiven Versicherungsschutz kann Ihnen der Pilot anhand des Versicherungszertifikates, welches sich an Bord befindet, Auskunft erteilen.





In Kürze

  • Startort: Ballonwiese in Flims (beim Schulhaus)

  • Reservation: Tel. 079/852 13 44 oder pax@ballonwoche-flims.ch (vom 1. Sept bis 31. Oktober in Betrieb)

  • Durchführung: Auskunft erteilt Telefon 1600 (Rubrik Sport 2)

  • Fahrleitzentrale: während der Ballonwoche, Tel. 081 530 02 01

  • Einfinden auf dem Startplatz: Am Infostand um 07.00 (Morgenfahrt) oder 16:00 (Abendfahrt)

  • Kleidung: Sportliche Kleidung, Wanderschuhe (obligatorisch), Kopfbedeckung und Regenschutz.


Die Fahrt dauert ca. 1 bis 2 Stunden und soll für alle Korbinsassen ein Erlebnis sein. Es wird von allen gute Laune und etwas sportlichen Einsatz verlangt. Über das Verhalten an Bord werden Sie vor der Fahrt vom Piloten instruiert. Gesundheitlich müssen Sie in guter Verfassung sein. Da die Fahrtrichtung von der Wetterlage abhängt ist der Landeort unbestimmt. Der Rücktransport nach Flims erfolgt mit dem Verfolgerfahrzeug. Beförderungsbestimmungen: Die Unfallversicherung ist Sache der Passagiere. Klären Sie Ihren Versicherungsschutz ab. Normalerweise decken alle Unfallversicherungen dieses Risiko ab. Die Haftung ist gemäss den Beförderungsbestimmungen beschränkt. Es gelten ausschliesslich die Bedingungen gemäss dem Flugschein, der Ihnen vor der Fahrt abgegeben wird.